Forward-Darlehen – das solltest Du vor dem Abschluß unbedingt wissen

(Lesezeit: 2 Minuten)

Nico Sgangarella - freier Baufinanzierer

Forward-Darlehen: heutige Zinsen bis 60 Monate im Voraus absichern – das solltest Du vor dem Abschluß wissen

Forward-Darlehen ja, Forward-Darlehen nein. Zinsen steigen, Zinsen fallen wieder, Zinsen bewegen sich seitwärts.

Ob sich der Abschluss eines Forward-Darlehens tatsächlich lohnt, ist im ersten Schritt schnell beantwortet: JA – wenn Du ein durchaus sicherheitsbewußter Mensch bist und Dich ungern Risiken aussetzt, die Du nicht hervorsehen, nicht einschätzen und noch weniger verhindern kannst.  Daher ist die Beantwortung dieser Frage pauschal garnicht möglich – soll es auch nicht.

 

Das solltest Du in jedem Fall tun:

Noch bevor Du den Abschluß eines Forward-Darlehens (Deutsch: Vorratsdarlehen) kategorisch ablehnst, beantworte für Dich persönlich nachfolgende Fragen:

  1. hast Du Deinen aktuellen Darlehensvertrag in den Jahren zwischen 2004 und 2009 abgeschlossen?

  2. bist Du risikoscheu und somit eher risikobewußt? Möchtest Du "Deine Schäfchen im Trockenen" wissen und suchst langfristig Planungssicherheit?

  3. bist Du bereit, einen niedrigeren Darlehenszins als Deine aktuelle Immobilienfinanzierung abzuschliessen?

 

Beantwortest Du nur eine dieser drei Fragen mit JA, empfehle ich Dir, dich bereits heute um Deine Anschlussfinanzierung zu kümmern. Kümmern heißt nicht zwingend, auch einen neuen Vertrag abzuschließen – es heißt vielmehr zu wissen, welche Konditionen denn heute schon möglich sind – auf Grundlage dessen kannst Du dich noch immer FÜR oder GEGEN ein Forward-Darlehen entscheiden.

Das aktuelle Zinsumfeld ermöglicht es jedem, seine Anschlussfinanzierung / Forward-Darlehen zu absoluten Niedrigst-Konditionen abzuschliessen. Und das sogar bis zu 5 Jahre im Voraus! Selbst, wenn Du Deine Immobilie im Jahr 2010 erworben und finanziert hast, kannst Du das heutige Zinsumfeld dazu nutzen, Deine nächste Finanzierungsrunde abzusichern.

 

zinsueberblick DarlehenszinsenHast Du in den Jahren 2008 / 2009 finanziert, so bezahlst Du Zinsen in Höhe von etwa 4,5 % – 5,20 % – eine günstige Anschlussfinanzierung ist heute ab 1,10 % möglich (sofern die Zinsbindung innerhalb der nächsten 12 Monate ausläuft). Das heißt für Dich: schon die Tilgung des Darlehens wird bei gleichbleibender Darlehensrate, um 1,50 % bis 2,0 % höher liegen als heute. Die Rückführung des Darlehens erfolgt wesentlich schneller und verkürzt die Laufzeit bis zur vollständigen Entschuldung des Darlehens.

Natürlich will jeder, aufgrund der Zinsentwicklung der letzten Jahre, möglichst ein Schnäppchen machen – die Frage ist nur: bin ich auf der Suche nach einem Schnäppchen oder nach Sicherheit?

Wie auch immer Du dich entscheiden wirst: gewinnen wirst Du immer – dafür ist das heutige Zinsumfeld deutlich günstiger als noch vor fünf, sieben, neun Jahre.

Um für Dich unverbindlich eine Entscheidungsgrundlage zu schaffen, erstelle ich Dir gerne einen Vorschlag für Deine Anschlussfinanzierung – so kannst Du prüfen, ob sich der Abschluß lohnt oder ob für Dich das Warten sinnvoller erscheint. Nutze hierfür das nachfolgende Formular – ich kümmere mich umgehend um Dein Anliegen:

 

 

Du findest diesen Artikel interessant oder hast gerade in Deinem Freundeskreis Bekannte, die aktiv auf der Suche nach einer Anschlussfinanzierung sind? Dann teile gerne mit Ihnen diese Informationen.

Sollten darüber hinaus noch weitere Fragen unbeantwortet geblieben sein, kannst Du mich über das Kontaktformular anschreiben – ich werde mich in Kürze mit Dir in Verbindung setzen.

 

 

Baufinanzierung - 5 Sterne Beratung von Nico Sgangarella

 

 

 

Anschlussfinanzierung | Beratung im Kreis Böblingen | Sindelfingen | Herrenberg | Leonberg | Stuttgart | Rems-Murr-Kreis | Ludwigsburg und bundesweit

Schreibe einen Kommentar